02553 - 99 31 77

Ablauf

Je nach Therapieart können Sie in normaler Kleidung kommen oder sollten sich sportlich und bequem kleiden.
Es stehen Ihnen auch Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung.

Bitte bringen Sie Folgendes zu Ihrem Termin mit:

> Krankenversichertenkarte
> Befreiungsausweis, falls Sie von der Zuzahlung befreit sind
> ärztliche Verordnung, ggf. Vorder- und Rückseite
> relevante Dokumente wie Befunde, Röntgenaufnahmen oder OP-Berichte
> großes Handtuch
> sportliche oder bequeme Bekleidung

Wir möchten höflich darauf hinweisen, dass wir Personen, die unter einer akuten Erkrankung wie der Einnahme von Antibiotika, Erkältungen, Virusinfekten, Fieber, Durchfall oder ähnlichen gesundheitlichen Problemen leiden, bitten, ihren Therapietermin zu verschieben, um die Gesundheit aller unserer Patienten und Therapeuten zu gewährleisten.

Wir freuen uns darauf, Sie zu einem späteren Zeitpunkt bei bester Gesundheit in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Bitte sagen Sie hierzu Ihren Termin 24 Stunden vorher, wie beschrieben, ab.

1.Termin

Wir behandeln ausschließlich auf Termin, um Ihnen einen bestmöglichen Therapieerfolg bieten zu können.
Den ersten Termin mit uns können Sie persönlich oder telefonisch mit uns vereinbaren.
Wir bitten Sie zu Ihrem ersten Termin etwa 15 Minuten vorher bei uns zu sein. Es wartet ein Aufnahmebogen auf Sie, den Sie vor der Therapie und der Abgabe der ärztlichen Verordnung ausfüllen sollten. So können wir uns möglichst viel Zeit für Ihr Anliegen nehmen.

Folgetermine können Sie gerne nach Ihrer Behandlung/Ihrem Training oder auch im Vorfeld mit uns vereinbaren.

Die Eigenbeteiligung ist spätestens bis zur zweiten Behandlung zu zahlen.

Bitte beachten Sie, dass ein Kassenrezept innerhalb von 28 Tagen nach Ausstellungsdatum begonnen werden muss!

Terminabsagen / Eigenbeteiligung

Wir möchten darauf hinweisen, dass Terminabsagen mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Behandlungstermin erfolgen müssen.

Unsere Praxis legt großen Wert auf die Vereinbarung fester und individueller Termine, um Ihnen und all unseren Patienten eine umfassende und gut getimte Therapie zu gewährleisten. Leider haben wir bei versäumten oder kurzfristig abgesagten Terminen oft keine Möglichkeit, die bereits reservierte Zeit anderweitig zu vergeben. Dies verursacht erhebliche Kosten für uns, und andere Patienten, die auf eine Behandlung warten, können diese Zeit nicht in Anspruch nehmen.

Wenn ein Termin nicht wahrgenommen wird und nicht mindestens 24 Stunden im Voraus abgesagt wird, ohne dass dieser von einem anderen Patienten eingenommen werden kann, müssen wir Ihnen die für diesen Termin geplante Verordnungsleistung privat in Rechnung stellen, wie es gesetzlich vorgesehen ist (§ 252 BGB, § 611, Satz 3, SGB).

Ein nicht wahrgenommener Termin kann selbstverständlich innerhalb des von Ihrer Krankenkasse festgelegten Zeitrahmens nachgeholt werden.

 

Nach § 32 des Sozialgesetzbuches V (SGB V) sind physiotherapeutische Leistungen zuzahlungspflichtig, wobei ein Beitrag in Höhe von 10 % anfällt, sofern Sie nicht von der Zuzahlung aufgrund ärztlicher Verordnung befreit sind. Zusätzlich gemäß § 61 SGB V wird eine Gebühr in Höhe von 10 Euro pro Verordnung erhoben. Beachten Sie bitte, dass Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre von der Zuzahlung befreit sind.